Programm

Es geht wieder los!

Das Warten hat ein Ende. Unten sind die bereits geplanten Veranstaltungen zu finden, für die Sie sich bitte unter

info@kapelle6.de

mit Namen der Gäste und dem Veranstaltungstitel mit Datum im Betreff anmelden.

Wir werden Ihnen dann die Anmeldung bestätigen. Anmeldungen über www.nebenan.de können leider nicht berücksichtigt werden.

In der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen, verbleibt das Team von Kapelle 6 mit herzlichen Grüßen!

Bite beachten Sie, dass wir einen tagesaktuellen negativen Corona-Testnachweis benötigen. Selbsttests reichen leider nicht aus. Alternativ gilt auch der Nachweis über die vollständige Impfung, die mindestens 14 Tage her sein muss.

Der Einlass kann beschleunigt werden, wenn Besucherinnen und Besucher die Corona-App des Bundes verwenden. Diese App kann über diesen QR-Code geladen werden:QR-Code für Corona-App

 

Die Zu- und Abfahrt zur/von der Kapelle 6 ist mit dem Auto schrankenlos über das Haupttor in Ohlsdorf möglich.

Die Friedhofstore bei der Zufahrt zur Kapelle 9 (Kornweg) sowie der Durchgang zur Unterkunft Große Horst werden an Veranstaltungsabenden länger geöffnet bleiben.

 

Der Der Eintritt ist – soweit nicht jeweils anders angegeben – für diese Veranstaltungen frei.
Wir freuen uns aber über Spenden vor Ort oder auf das Konto von Kapelle 6 e.V. bei der HASPA – IBAN: DE97200505501031807850

Ab Di. 01.06.2021 – Anmeldung per E-Mail an info@kapelle6.de

Erst spät haben wir vernommen, dass die Künstlerin am 20.08.2020 verstorben ist.

Dörte Pieper hat in unnachahmlicher Weise über 2 Jahre den Innenraum der Kapelle 6 atmosphärisch geprägt.

Die Patchworks aus ihrem Nachlass wurden uns zur Verfügung gestellt, um die Arbeit des Vereins Kapelle 6 e.V. zu verbessern.

Bitte wenden Sie sich per Email unter info@kapelle6.de an uns, wenn Sie sich für ein Patchwork interessieren. Mit einer Spende können Sie uns gerade in der aktuellen Situation sehr unterstützen. Eine Spendenquittung wird wunschgemäß ausgestellt.


Geboren 1935 in Hamburg, studierte Dörte Pieper nach dem Abitur an der Kunsthochschule Hamburg mit dem Berufsziel
Kunsterziehung. Sie unterrichtete viele Jahre an Hamburger Gymnasien.

Nach der Pensionierung widmete sich Dörte Pieper verstärkt der Malerei und vor allem dem freien künstlerischen textilen Gestalten. In den letzten 15 Jahren entstanden die ausgestellten Patchwork- Wandbehänge.

So. 22.08.2021 – 15:00 Uhr

Jiddische Lieder zum Thema Liebe & Klezmer

A Mekhaye & Anna Vishnevska, Gesang und Gitarre

Ach ja, die Liebe: Inspiration, Beweggrund Nummer eins, das Schönste der Welt und manchmal – zu oft!? – das Traurigste der Welt …

In ihrem Programm „Ikh hob dikh tsufil lib – Ich liebe dich zu sehr “ bespielt und besingt das Klezmertrio A Mehkaye zusammen mit der wunderbaren Sängerin Anna Vishnevska die Liebe. Mal melancholisch zart, mal mit Feuer zum Tanz und auf jeden Fall immer mit Neshome, mit Seele.

Foto: NONA

So. 29.08.2021 – 15:00 Uhr

Sie nennen sich 2zu2, bestehend aus zwei Männern: Jan Torp: Bass, Sven Bluhm: Tenor und zwei Frauen: Birthe Brahmer-Loohs: Alt & Sibylle Milde: Sopran.

Das kleine stimmharmonische Ensemble singt ausgewählte Lieder die das Herz erfreuen. Ihr Augenmerk liegt auf dem gemeinsamen Klang. Dies ist auch der Grund, warum sich das Ensemble vorgenommen hat, sich immer mehr vom Notenblatt zu lösen. Während die vier Stimmen zu einem Klang verschwimmen hat der Zuschauer die Möglichkeit mit in den gemeinsamen Tonraum einzutreten. Viele Zuschauer werden im Konzert zu Zuhörern  – sie schließen ihre Augen und lassen sich im Herzen berühren.

Das Ensemble 2:2 wählt ihre Stücke intuitiv aus. Eine besondere Freude sind auch die Eigenkompositionen – Tenor Sven bringt eine große Vielfalt an Stilen in das kleine Ensemble. Die Zuschauer (oder sollte man besser von sehenden Zuhörern reden?) dürfen sich auf eine Sammlung von Herzliedern freuen. Es sind Stücke, die von Schmerz, Liebe und Sehnsucht handeln – ergänzt mit dem ein oder anderen Stück zum Augenzwinkern. 
Zudem alte Choräle im Stil von Jan Garbarek mit Daniel Sieghart am Saxophon.

So. 05.09.2021 – 16:00 Uhr

Musikalische Lesung mit Benjamin Morik

Fr. 10.09.2021 – 21:00 Uhr

Von und mit Mischpoke

So. 26.09.2021 – 15:00 Uhr

Musikalische Lesung mit Sebastian Dunkelberg und P. Wentrup (Sax)

So. 03.10.2021 – 15:00 Uhr

Filmvorführung – Deutsche Wildtierstiftung

Sa. 23.10.2021 – 18:00 Uhr

Anette Kareev (Klavier) und Eli Georgieva-Milkow (Violine)

So. 24.10.2021 – 15:00

Mit Roger Gloszat (Redaktion Hamburger Gartenfreund)

Fr. 29.10.2021 – 19:00

Spielfilm aus dem Jahr 2002. Regie: Sven Taddicken

So. 07.11.2021 – 15:00 Uhr

Ein Film der Deutschen Wildtierstiftung

So. 14.11.2021 – 15:00

Texte und Gesang: Satu Helena Schneider und Feen in Absinth