Programm

Bitte schauen Sie vor einem geplanten Besuch noch einmal auf diese Seite, falls es kurzfristig Änderungen bei Daten oder Zeiten gab.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, es sei denn, es ist ausdrücklich bei der Veranstaltung vermerkt.

Die Zu- und Abfahrt zur/von der Kapelle 6 ist mit dem Auto schrankenlos über das Haupttor in Ohlsdorf möglich.

Die Friedhofstore bei der Zufahrt zur Kapelle 9 (Kornweg) sowie der Durchgang zur Unterkunft Große Horst werden an Veranstaltungsabenden länger geöffnet bleiben.

Der Eintritt ist – soweit nicht jeweils anders angegeben – für diese Veranstaltungen frei. Wir freuen uns aber über Spenden: Entweder vor Ort, auf das Konto von Kapelle 6 e.V. bei der HASPA – IBAN: DE79 2005 0550 1031 2168 62 oder per PayPal (auf den orangenen Button klicken oder QR-Code scannen):


So. 26.05.24 – 15:00 Uhr

Mit dem Sophia Oster Quartett

Starker Groove und strahlende Melodien – davon lebt die Musik der Künstlerin und zusammen mit ihren Mitmusikern schafft sie eine Ebene, die von einer tiefen Spiritualität durchdrungen ist. Neben ihren eigenen Kompositionen lässt sie auch immer wieder Platz, um zur Jazztradition zurückzukehren. Swingende Jazzstandards neben wunderschön gesungenen Balladen, die aufatmen lassen und eine tiefe und durchdringende Ruhe im Raum schaffen. Die Musik der jungen Musikerin ist vielfältig, farbenreich, kraftvoll und sanft zugleich, und gewinnt durch die liebevolle Hingabe an großer Authentizität.

Sa. 15.06.24 – 15:00 Uhr

Cellosolokonzert mit Jan Tim Schmidt

In den letzten Jahren bekam er Gelegenheit mit Dozenten des NDR-Sinfonieorchesters, dem Staatsphilharmonischen Orchester Hamburg, sowie dem Ensemble Resonanz zusammenzuarbeiten. Konzerte führten ihn in große Säle Deutschlands, wie der Laeiszhalle Hamburg, dem Herkulessaal München, der Weimarhalle, dem Konzerthaus Berlin oder der Elbphilharmonie. Reisen führten ihn bis nach Shanghai. Des Weiteren engagierte er sich in innovativen Projekten wie der Jungen Norddeutschen Philharmonie oder dem Silk Road Symphony Orchestra.

2018-2022 absolvierte er ein künstlerisch-pädagogisches Studium bei MenschMusik Hamburg.

Die Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach nehmen vermutlich im Leben eines jeden Cellisten einen ganz besonderen Platz ein. Sie sind eines der umfangreichsten Werke aus dieser frühen Zeit der Instrumentalmusik und sind uns heute überliefert durch die Abschrift seiner Frau Anna-Magdalena Bach. 

Jan Tim Schmidt spielt diese Musik auf einem historischen Instrument, welches ungefähr zur selben Zeit 1710 in Mailand gebaut wurde.  

Dazu liest er Texte aus dem Alten Testament, sowie dem Gilgamesh Epos und erzählt uns die Geschichte von Uta-Napischti, besser bekannt unter dem Namen Noah. 

So. 16.06.24 – 15:00 Uhr

Musikalische Lesung mit Sebastian Dunkelberg

Vom Tage unserer Geburt bis hin zum letzten Atemzug wird unser Leben geprägt von starken Emotionen: Angst, Ekel, Wut, Trauer, Freude, Liebe, Lust. Sie sind immer da, wechseln manchmal in Windeseile und bescheren uns Momente größter Intensität in jeglicher Weise – mal leise und hauchzart, mal laut und durchschüttelnd. Mal himmelhochjauchzend, mal zutodebetrübt. Und immer zeigen sie uns eindeutig: Ich lebe!

Sebastian Dunkelberg führt uns mit Monologen der dramatischen Literatur unterschiedlichster Epochen durch dieses Labyrinth der Emotionen und nimmt uns mit auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Begleitet von Daniel Sieghart mit den vielfältigen Klängen von Saxophon und Klarinette, die der menschlichen Stimme so nahekommen, dass sie weinen und lachen, schreien und seufzen, jauchzen und klagen.

So. 23.06.24 – 13:00 Uhr

Ob Ihr gerne kooperativ spielt oder euch die schlaueste Taktik überlegt, ob Ihr die Wortgewandesten seid oder die Phantasie mit euch durchgeht,
hier seid ihr richtig!

Wir haben eine breite Brettspielpalette dabei und das Beste, nicht ein Spiel bedarf das Lesen einer Anleitung, da alle Spiele, die wir dabei haben, auch erklärt werden können. Die Spiele kommen aus unserm privaten Fundus und sind daher auf ca. 80 Spiele begrenzt.

Wer ein Spiel hat und es gerne mal wieder spielen möchte, bringe es einfach mit.

Wir sind ab 12 Uhr spielbereit. Alle dürfen kommen und gehen, wann immer ihnen danach ist. Es werden laufend neue Spielergruppen gebildet.

Seid herzlich eingeladen dabei zu sein und die Karten, Spielfiguren und Würfel fliegen zu lassen.

Fotos: Alexas_Fotos/pixabay und Herwig Lührs

So. 30.06.24 – 15:00 Uhr

Eine musikalisch-poetische Nicht-Lesung mit Texten der Nobelpreisträgerin Mislawa Szymborska mit Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja, Accordeon

So. 07.07.24 – 15:00 Uhr

Vortrag von Ursula Axtmann

Wildpflanzen erkennen und nutzen. Unsere heimischen Wildpflanzen können wir als Natur-Apotheke zur Unterstützung unserer Gesundheit und als vitalisierendes Nahrungsmittel verwenden Die Sommerzeit bringt die wunderbaren Schätze der Natur mit Blättern, Blüten, Düften und Farben zu uns. Holunder, Dost, Johanniskraut, Rosen symbolisieren die ganze Kraft und Vielfalt des Sommers und bereichern Gemüt und Körper.

So. 14.07.24 – 15:00 Uhr

Gruppe Ditlumdei. Eros, Agape, Caritas – von heiliger und profaner, mitfühlender und verbotener Liebe erzählen die Musiker des Ensembles Ditlumdei, die sich nach einem alten Volkstanz benannt haben, der wie das Ensemble aus Norddeutschland stammt. Sie singen und spielen auf Nachbauten historischer Instrumente von der Liebe Gottes, zur heiligen Maria, aber auch von der Liebe zwischen Mann und Frau und lassen dabei Lieder und Tänze aus 5 Jahrhunderten des europäischen Mittelalters erklingen.  Es darf auch gern mitgetanzt werden! 

So. 01.09.24 – 15:00 Uhr

Quartett 2zu2.

Das kleine stimmharmonische Ensemble singt ausgewählte Lieder, die das Herz erfreuen. Während die vier Stimmen zu einem Klang verschwimmen, hat der Zuschauer die Möglichkeit, mit in den gemeinsamen Tonraum einzutreten. Das Ensemble 2zu2 wählt die Stücke intuitiv aus.

Musik von Billy Joel, Duke Ellington, Freddy

So. 08.09.24 – 15:00 Uhr

Strafanstalten Fuhlsbüttel „KoLaFu“ mit Kim Kielau.

Ein Vortrag zur historischen Aufarbeitung im Stadtteil und über den Zusammenhang des KolaFu mit dem Ohlsdorfer Friedhof.

Sa. 21.09.24 – 11:00 Uhr

In Kooperation mit Futupia e.V. aus Fuhlsbüttel haben wir bereits drei sehr gut besuchte Kleidertauschbörsen in Kapelle 6 durchgeführt. Ziel dieser Veranstaltung ist es wieder, für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und für gut erhaltene Kleidungsstücke, die nicht mehr getragen werden, neue Besitzer/innen zu finden. Damit wird eines der Ziele des Vereins umgesetzt, nämlich Ressourcen einzusparen. Aber diese Veranstaltung macht auch Spaß und bringt Nachbar/innen zusammen. Die übrig gebliebenen Teile bringen wir zum Second Hand Laden Rock & Rat der Martin- Luther-Gemeinde in Steilshoop.

So. 29.09.24 – 15:00 Uhr

UKW Duo.

Yogi Jockusch (Perkussion) und Ulrich Kodjo Wendt (Diatonisches Akkordeon) spielen 2024 seit 25 Jahren zusammen, sowohl bei Studio-Produktion als auch in vielen Live-Projekten, Theater- und Filmmusiken (Die Discounter; Im Juli; Kurz und Schmerzlos).

In ihren Konzerten spielen sie einen wilden Mix aus eigenen Stücken, Weltmusik, Folk und Improvisation.

So. 06.10.24 – 15:00 Uhr

Vortrag mit Michael Heißenberg (Pomarium Gut Wulfsdorf) und Michael Riebandt (Pomologe/Obstgehölzpfleger).

Kurz nach der Gründung von Kapelle 6 als Kulturkapelle, hielt Michael Heißenberg zusammen mit zwei weiteren Pomologen im April 2018 einen Vortrag über alte Obstbaumsorten. Der hatte zur Folge, dass inzwischen rund 130 rare und vom Aussterben bedrohte Sorten rund um die Kapelle 6 gepflanzt wurden. Wie sich die Bäume auf dem größten Parkfriedhof Europas bisher entwickelt haben, veranschaulichen die beiden Experten in ihrem Vortrag mit anschließender Führung.

So. 13.10.24 – 15:00 Uhr

Mit Katja Prante und Hanno Anderesen

So. 20.10.24 – 15:00 Uhr

Vortrag von Christine Henatsch (Gut Wulfsdorf)

So. 03.11.24 – 15:00 Uhr

Filmnachmittag

Projektion eines Films, der einen humorvollem Umgang mit der sonst oft so schwer empfundenen oder verdrängten Thematik des Todes vermittelt: Zwei irische Rentner versuchen, den Lottogewinn eines aus Freude über sein Glück verstorbenen Freundes zu erschleichen. Als der Betrug aufzufliegen droht, bitten sie ihr Dorf, die Lottogesellschaft zum Wohle aller gemeinschaftlich irrezuführen.

Ein ideen- und temporeich inszeniertes, stets die richtige Balance zwischen Komik und Melancholie findendes Filmdebüt, das auf warmherzig-amüsante Weise Werte wie Liebe, Freundschaft und Solidarität zelebriert. 

So. 17.11.24 – 15:00 Uhr

Lesung mit Imke Büchel

Imke Büchel liest drei Erzählungen aus „Strafe“ von Ferdinand von Schirach. „Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem dritten Erzählungsband zwölf Schicksale und zeigt, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von „gut „und „böse“ sind. Er verurteilt nie. In distanzierte Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit, Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern.“

Imke Büchel 1961 in Eutin (Schleswig-Holstein) geboren. Nachdem Abitur seit 1983 als Schauspielerin tätig, u.a. am Schauspiel Basel, Staatstheater Hannover, Volkstheater Wien, Burgtheater Wien. Seit ihrer Rückkehr ans Meer nahe Kiel, steht sie für verschiedene Fernsehformate und Kinoproduktionen vor der Kamera, u.a. Tatort Kiel, Polizeiruf Frankfurt an der Oder, Der Staatsanwalt, Soko Wismar, Soko Leipzig, Systemsprenger, A most wanted man, Luden

Foto: Imke Büchel.

So. 24.11.24 – 15:00 Uhr

Anleitung durch in der dunklen Jahreszeit kann es geschehen, dass wir plötzlich mit den Schattenseiten unseres Seins konfrontiert werden und nicht recht verstehen, damit umzugehen oder sie gar aufzulösen.

Was können wir tun? Anhand von einfachen Meditationen können wir einen achtsamen, freundlichen Umgang mit uns selbst und anderen einüben und in heilsame Erfahrungen kommen, die uns helfen, mit mehr Gelassenheit und Zuversicht ins Neue Jahr zu gehen Julia Hegemeister. nach Thich Nhat Hanh wollen wir alle glücklich sein, doch es kommt oft anders. Nicht nur.

So. 08.12.24 – 15:00 Uhr

… bei Plätzchen und Glühpunsch in Kapelle 6.

The Good News Singers aus Fuhlsbüttel singen seit über 25 Jahren zusammen Acappella aus aller Welt. Wir präsentieren Besinnliches und Fetziges, aus dem dem Chor heraus anmoderiert.

Und es wird auch etwas zum Mitsingen dabeisein.

Lassen Sie sich einstimmen auf die Weihnachtszeit!

Bildnachweis: Sabine Levzow